Informationen

Allgemeine Teilnahmebedingungen

Mit der Anmeldung zum Turnier bestätigen Sie, dass Sie die allgemeinen Teilnahmebedingungen gelesen haben und diesen zustimmen.

Austragungsmodus

Zum Partille Cup sind folgende Mannschaften zugelassen:

  • Vereinsmannschaften
  • Schulmannschaften außerhalb Skandinaviens
  • Nationalmannschaften und Bezirksmannschaften außerhalb Skandinaviens, jedoch keine Mannschaften in Europa, die den A- und B-Nationen des IHF angehören

Das Turnier beginnt mit einer Vorrunde. Jede Mannschaft wird einer Gruppe mit 6–8 Mannschaften zugeteilt, in der jeder gegen jeden spielt. Die drei erstplatzierten Mannschaften in Gruppen mit 6–7 Mannschaften sowie die vier ersten Mannschaften in größeren Gruppen kommen in die Endrunde A, die restlichen Mannschaften der Gruppe in die Endrunde B. Die Vorrunde findet von Dienstag bis Donnerstag statt. Die Endrunde findet nach dem K.-o.-System am Freitag und Samstag statt. Für sämtliche Spieler muss auf dem Spielfeld sowie außerhalb des Spielfelds Versicherungsschutz bestehen.

Partille Cup wird nach den Regeln der IHF und der SHF gespielt. Im Zweifel ist der englische Text der ausschlaggebende! Abweichungen und Erläuterungen findet ihr nachstehend oder in §3 der Turnierordnung! 

Im wesentlichen werden hier die großen Regeländerungen zum 01. Juli 2016 einmal detailliert angesprochen!

Regel 4:1 – „Der siebte Feldspieler“

– Diese Regel wird beim Partille Cup in allen Altersklassen angewendet – es ist also möglich sieben als Feldspieler gekennzeichnete Spieler gleichzeitig auf dem Spielfeld stehen zu haben.

Regel 4:11 – „Verletzter Spieler“

– Diese Regel findet beim Partille Cup keine Anwendung – sollte also aufgrund einer Verletzungsunterbrechung ein Spieler behandelt werden, so kann er sofort wieder eingesetzt werden.

Regel 7:12 – „6 Pässe nach dem Anzeigen des passiven Vorwarnzeichens“

– Diese Regel wird beim Partille Cup in allen Altersklassen angewendet.

Regel 8:10 c/d – „Die letzten 30 Sekunden“

– Diese Regeln finden beim Partille Cup in allen Altersklasse Anwendung.

Regel 16:8 – „Blaue Karte“

– Dieses Medium findet beim Partille Cup in allen Altersklassen Anwendung und weist die Mannschaften darauf hin, dass die Schiedsrichter einen schriftlichen Bericht verfassen werden.

Spielzeiten

Spiele aller Kategorien werden über 2 x 15 Minuten ausgetragen.

Die Spiele der Endrunde A werden in den Klassen B21, G21, B18 und G18 über 2 × 20 Minuten ausgetragen.

Altersklassen

Die folgenden Altersklassen spielen im Partille Cup 2017 (B = boys/Jungen, G = girls/Mädchen). Melden Sie sich in der richtigen Altersklasse, d. h. derjenigen, die im Sommer 2017 für Ihre Mannschaft gilt:

Klasse B21 Jungen geboren am 01.01.1996 und danach
Klasse B18 Jungen geboren am 01.01.1999 und danach
Klasse B16 Jungen geboren am 01.01.2001 und danach
Klasse B15 Jungen geboren am 01.01.2002 und danach
Klasse B14 Jungen geboren am 01.01.2003 und danach
Klasse B13 Jungen geboren am 01.01.2004 und danach
Klasse B12 Jungen geboren am 01.01.2005 und danach
Klasse B11 Jungen geboren am 01.01.2006 und danach
Klasse B10 Jungen geboren am 01.01.2007 und danach

Klasse G21 Mädchen geboren am 01.01.1996 und danach
Klasse G18 Mädchen geboren am 01.01.1999 und danach
Klasse G16 Mädchen geboren am 01.01.2001 und danach
Klasse G15 Mädchen geboren am 01.01.2002 und danach
Klasse G14 Mädchen geboren am 01.01.2003 und danach
Klasse G13 Mädchen geboren am 01.01.2004 und danach
Klasse G12 Mädchen geboren am 01.01.2005 und danach
Klasse G11 Mädchen geboren am 01.01.2006 und danach
Klasse G10 Mädchen geboren am 01.01.2007 und danach

Anzahl der Spieler und Ersatzspieler

Eine Mannschaft kann pro Spiel höchstens 17 Spieler einsetzen. Es ist gestattet, einen Spieler desselben Vereins in mehreren Mannschaften einzusetzen, jedoch NICHT in derselben Altersklasse. Es werden keinerlei Ausnahmeregelungen für Spieler oberhalb der Altersbegrenzung gewährt. Mädchen dürfen in den Klassen B10–B12 in Jungenmannschaften antreten. Es werden keinerlei weitere Ausnahmeregelungen gewährt.

Anzahl der Mannschaften im Turnier

Maximal können 1.235 Mannschaften teilnehmen (Kat. A: 860 Mannschaften, B: 115 Mannschaften, C: 30 Mannschaften, D: 230 Mannschaften). Ist diese Zahl vor dem 1. April erreicht, gilt die Rangfolge der Meldung, d. h., diejenigen Mannschaften, die sich zuerst gemeldet sowie die Meldegebühr entrichtet haben, haben Vorrang. Als Datum der Meldung gilt der Eingang der Meldegebühr. Es wird darauf hingewiesen, dass bestimmte Kategorien in der Regel bereits lange vor dem offiziellen Meldeschluss ausgebucht sind.


Teilnahmekategorien

Kategorie A: Schule

Unterkunft in Klassenzimmern, Sporthallen oder Ähnlichem. Eigene Matratze und Schlafsack sind mitzubringen oder auszuleihen. Die Verpflegung umfasst 15 Mahlzeiten vom Abendessen am Ankunftstag bis zum Mittagessen am letzten Tag. Anzahl der Trainer: mindestens 1, höchstens 4 Trainer pro Mannschaft. Die Teilnahmegebühr ist obligatorisch für sämtliche der wohnen in der Schule, die Trainer auch.

  • 15 Mahlzeiten
  • Karte für der Eröffnungsfeier
  • Frei Eintritt der Liseberg
  • Partille Cup Pass mit folgenden Angebote:
  • Freie Reisen mit dem Stadttrafik in Göteborg, Partille und Mölndal
  • Frei Eintritt zu alle Finalen
  • Vielen Rabatte und Angeboten.

Die Anzahl der Mannschaften in dieser Kategorie ist auf 860 begrenzt.

Kategorie B: Hotel

Unterkunft im Hotel. Diese Angebot enthalten (bei Buchung von mindestens fünf Übernachtungen):

  • Frühstück im Hotel
  • Karte für der Eröffnungsfeier
  • Frei Eintritt der Liseberg
  • Partille Cup Pass mit folgenden Angebote:
  • Freie Reisen mit dem Stadttrafik in Göteborg, Partille und Mölndal
  • Frei Eintritt zu alle Finalen
  • Vielen Rabatte und Angeboten

Kann auf Vollpension (Essen karte kaufen= 10 Mahlzeiten) aufgestockt werden. Alle Buchungen erfolgen über das Büro des Partille Cup. Für Mitreisende können unter Umständen Sonderpreise angeboten werden. Hier finden Sie alle unsere Hotels sowie die entsprechenden Informationen. Die Anzahl der Mannschaften in dieser Kategorie ist auf 115 begrenzt.

Kategorie C: Privatunterkunft

Für Mannschaften mit Privatunterkünften außerhalb des Bezirks des Handballverbands Göteborg. Die folgende Leistungen sind im Preis inbegriffen:

  • Karte für der Eröffnungsfeier
  • Frei Eintritt der Liseberg
  • Partille Cup Pass mit folgenden Angebote:
  • Freie Reisen mit dem Stadttrafik in Göteborg, Partille und Mölndal
  • Frei Eintritt zu alle Finalen
  • Vielen Rabatte und Angeboten

In der Regel ist diese Kategorie im Februar bereits ausgebucht. Die Rangfolge der Zulassung richtet sich nach dem Eingang der Meldegebühr. Die Anzahl der Mannschaften in dieser Kategorie ist auf 30 begrenzt.

 


OPTIONEN: KATEGORIE A–B

Transfer

Hin- und Rücktransfer zwischen Flughafen, Fähre oder Bahnhof in Göteborg und Unterkunft. Wird zu je € 17 pro Person angeboten. Gilt nur für Mannschaften mit Unterbringung durch den Partille Cup, die gruppenweise an- und abreisen.

Zusätzliche Übernachtungen

Für Mannschaften, für die sich die An-/Abreise schwierig gestaltet, bieten wir Unterkünfte in Schulen einen Tag vor oder einen Tag nach dem Turnier an. Maximal zwei Übernachtungen. Kosten: € 17 pro Person und Nacht. Mahlzeiten nicht inbegriffen. Wir können nicht gewährleisten, dass die Unterbringung über den gesamten Zeitraum in derselben Schule erfolgt.

Matratzen und Bettzeug

Matratzen, Kissen, Bettlaken und Decke können während der Woche geliehen werden, € 44 pro Person.

Busreisen

Wir organisieren Hin- und Rückfahrten mit dem Bus zwischen Oslo und Göteborg (€ 115) sowie zwischen Stockholm und Göteborg (€ 130). Die Busfahrten sind im Zusammenhang mit der Teilnehmermeldung zu buchen und gelten nur für Mannschaften der Kategorie A und B.

Leaders Card

Jede Mannschaft mit über den Partille Cup gebuchter Unterkunft (Hotel oder Schule) erhält zwei Leaders Cards, mit denen den Inhabern freier Eintritt zur Trainerparty und zur Leaders Sports Bar gewährt wird. Zusätzliche Leaders Cards können zu je € 35 erworben werden.


VERSICHERUNG, HAFTUNG

Alle Mannschaftstrainer sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihre jeweiligen Teilnehmer auf dem Spielfeld und außerhalb des Spielfelds über ausreichend Versicherungsschutz verfügen. Der Partille Cup verfügt nicht über allgemeine Versicherungen, die Unfälle, Krankheit, Diebstahl oder Sachbeschädigung abdecken. Teilnehmer aus Ländern, für die mit Schweden kein Krankenversicherungsabkommen besteht, müssen privat krankenversichert sein. Bitte lassen Sie kein Bargeld oder Wertgegenstände in den Schulräumen zurück.


MELDUNG UND ZAHLUNG

Es wird darauf hingewiesen, dass bestimmte Kategorien bereits vor Meldeschluss ausgebucht sein können. Zur Sicherstellung der Teilnahme sollten Meldung und Entrichtung der Meldegebühr so zeitig wie möglich erfolgen, jedoch spätestens am 1. April. Als Datum Ihrer Meldung gilt der Eingang der Meldegebühr. Die Teilnahmegebühren sind bis spätestens 1. Mai zu entrichten. Anderenfalls können wir eine Teilnahme nicht garantieren. Informationen zum Hotel entnehmen Sie bitte Ihrer Buchungsbestätigung.

Sämtliche Zahlungen in Euro sind auf das folgende Konto einzuzahlen. (HINWEIS: Sämtliche Bankgebühren sind von der Mannschaft zu tragen.)

IBAN: SE26 5000 0000 0593 0827 8052
BIC: ESSESESS
Bank: Skandinaviska Enskilda Banken
Anschrift: Skandinaviska Enskilda Banken, 106 40 STOCKHOLM, SCHWEDEN

Nach Eingang der Meldegebühr bestätigen wir Ihre Meldung.

Eine Erstattung der Teilnahmegebühr für einzelne Spieler ist nur bei Abmeldung vor dem 1. Juni möglich.

Nach dem 1. Juni erfolgt eine teilweise Erstattung nur gegen Vorlage eines ärztlichen Attests. Die Meldegebühr wird nicht erstattet.


ABSAGE DES TURNIERS UND HÖHERE GEWALT

Kann das Turnier aus Gründen, die außerhalb des Einflussbereichs der Turnierleitung liegen (höhere Gewalt*), oder aufgrund von Ereignissen, die nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig durch die Turnierleitung entstehen, nicht stattfinden oder wird es deshalb verschoben, haftet die Turnierleitung gegenüber den Delegationen nicht für entstandene Schäden, Kosten oder Verluste, wie Transportkosten, Unterkunftskosten, Kosten für zusätzliche Bestellungen, finanzielle Verluste usw. Unter diesen Umständen behält sich die Turnierleitung das Recht vor, die gesamten Meldegebühren/Unterkunftskosten entweder einzubehalten und für ein künftiges Turnier zu verwenden oder den Delegationen nach Abzug der bereits für die Turnierorganisation angefallenen und nicht von Dritten wieder einholbaren Kosten zu erstatten.

* Der Partille Cup übernimmt keinerlei Haftung für Personenschäden oder finanzielle Verluste, die im Zusammenhang mit Krieg, kriegsähnlichen Ereignissen, Bürgerkrieg, Revolution, Unruhen, behördlichen Eingriffen, Streiks, Aussperrungen, Blockaden oder ähnlichen Ereignissen entstehen.


WICHTIGE TERMINE

  • 1. April: Meldeschluss und Fälligkeit der Meldegebühr. (Wird nur erstattet, wenn das Turnier ausgebucht ist.)
  • 1. Mai: Fälligkeit der Teilnahmegebühren für alle in Schulen, Hotels oder Privatunterkünften untergebrachten Teilnehmer. Diese Gebühr ist sowohl von Trainern als auch von Spielern zu entrichten. Nach diesem Termin können nur noch wenige Spieler hinzugefügt werden.
  • 1. Juni: Endtermin für Bestellung und Bezahlung von Sonderleistungen wie Transfer, Matratzen, Zusatzübernachtungen, Busfahrten und Sonderverpflegung. Endtermin für die Abmeldung von Spielern, danach ärztliches Attest erforderlich.
  • 16. Juni: Alle Gruppen im Spielplan werden veröffentlicht.
  • 22. Juni: Alle Spiele im Spielplan werden veröffentlicht.
  • 3. Juli: Ankunft in Göteborg und beim Partille Cup, keine Spiele.
  • 4. Juli: Die Spiele beginnen, Eröffnungsfeier am Abend.
  • 8. Juli: Finaltag. Das letzte Endspiel endet um 18:00 – Abfahrt.